Lehre am Dach Spitzer Dach
7.6.2024

Ist DachdeckerIn und SpenglerIn ein zukunftssicherer Beruf?

Kategorien:
News

Wie Spitzer Dach dem Arbeitskräftemangel begegnet

Auch wir können uns gesellschaftlichen Trends nicht entziehen und müssen akzeptieren, dass Geburtenrückgänge um etwa 30 % binnen 15 Jahren die Besetzung offener Stellen mit qualifiziertem Personal und die Lehrlingsausbildung nicht erleichtern. Dies in einer Zeit, in der die fachlichen Anforderungen an unsere MitarbeiterInnen mit den steigenden Standards am Bau nicht geringer werden. Was also tun?

An der Lehrlingsausbildung rütteln wir natürlich nicht und bieten interessierten jungen Menschen die Ausbildung in hochinteressanten und gut bezahlten Berufen aus: Dachdecker, Spengler, Abdichter, um nur die wichtigsten zu nennen. Diesen Weg nehmen im Übrigen immer mehr junge Frauen, die die Abwechslung unserer Branche schätzen und für die wir auch Aufgaben haben, die körperlich etwas leichter von der Hand gehen.

Online Schulungsvideos

Im Wissen, dass spezielle Lösungen auch spezieller Fähigkeiten bedürfen, setzen wir neben regelmäßigen Schulungen auch besonders auf Schulungs-Videos, die Herausforderungen leicht verständlich in einzelne Arbeitsschritte zerlegen und vom Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin auch online abgerufen werden können. So kann im Fall von Unsicherheiten sehr schnell Wissen wieder aufgefrischt werden und stellen wir sicher, dass unser Know-how auch dort ankommt, wo es am wichtigsten ist: auf der Baustelle.

Qualität als oberste Priorität

Bei alldem vergessen wir natürlich nicht auf die Qualitätssicherung. Dabei kontrollieren eigene Teams die Planung und Ausführung der Arbeiten und stellen so sicher, dass am Ende jeder Kunde und Kundin wie auch schon früher mit einem Spitzer Dach herausragende Qualität bekommt.

  • Dachberufe zunehmend auch weiblich
  • schon die Lehre am Dach ist hoch bezahlt
  • Verlege-Videos als barrierefreier Schulungs-Kanal
  • Qualitätssicherung kontrolliert unabhängig